Medaillenspiegel Olympia


Die alle vier Jahre stattfindenden Olympischen (Sommer-/Winter)-Spiele sind immer wieder Highlights für Sportbegeisterte aus aller Welt. Da nur wenige Menschen anreisen und die Wettbewerbe live erleben können, können die Übertragungen der Olympischen Wettbewerbe zu allen Tages- und Nachtzeiten Unmengen von Zuschauern vor die Fernseher locken. Jede Nation schickt ihre besten Sportler zu den Olympischen Spielen, wo sie sich in den verschiedensten Disziplinen mit anderen Weltklasse-Sportlern messen. Wenn ein Einzelner bzw. bei Teamwettbewerben ein Team unter die ersten Drei kommt, wird eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille vergeben. Die Menge der erkämpften Medaillen pro Land wird im sogenannten Medaillenspiegel Olympia festgehalten. Die siegreichen Athleten können sich nicht nur über einen größeren Bekanntheitsgrad und steigende Beliebtheit bei den deutschen Fans freuen, sondern sie erhalten auch Prämien und die Chance auf neue Sponsoren.

Wie sieht der Medaillenspiegel Olympia aus?
Im Medaillenspiegel wird in tabellarischer Form festgehalten, welche Nationen in den einzelnen olympischen Wettbewerben Medaillen gewonnen haben. Das Ordnungskriterium ist dabei meist die Anzahl der gewonnenen Goldmedaillen, doch es werden natürlich auch die erkämpften Silber- und Bronzemedaillen gezählt. Es gibt einen grundsätzlichen Unterschied zwischen aktuellen 1 300x170 Medaillenspiegel OlympiaMedaillenspiegeln während der einzelnen Olympischen Spiele und dem sogenannten “Ewigen Medaillenspiegel”, der alle Medaillen aus allen bisherigen offiziellen Olympischen Spielen enthält. Die Führung des Medaillenspiegels für Olympische Spiele beginnt, sobald der erste Olympische Wettbewerb (also nicht die Vorentscheidungen und Qualifikationen) beendet ist und die ersten drei Plätze feststehen. Der Medaillenspiegel wird bis zum Ergebnis der allerletzten Wettbewerbe ständig erweitert. Jede Nation, die bei den aktuellen Olympischen Spielen mindestens eine Medaille gewonnen hat, taucht im Medaillenspiegel auf, wobei in aller Regel die Nationen, die die meisten Goldmedaillen gewonnen haben, ganz oben auftauchen. Es gibt jedoch auch Auswertungssysteme, die beispielsweise Goldmedaillen mit drei Punkten, Silbermedaillen mit zwei Punkten und Bronzemedaillen mit einem Punkt bewerten und den Medaillenspiegel dann nach den gesamt erzielten Medaillenpunkten ordnen, wobei die Mannschaft mit den meisten Goldmedaillen die Gesamtwertung nicht zwangsläufig anführen muss.

Warum ist der Medaillenspiegel so wichtig?
Der Medaillenspiegel spiegelt den sportlichen Erfolg einer Nation wider und setzt die gesamten Erfolge der nationalen Sportlerteams ins Verhältnis zu den Erfolgen anderer Nationen. Denn natürlich freuen sich die Mitglieder jeder einzelnen Nation, wenn “ihre” Sportler in einem Wettbewerb unter die ersten Drei kommen und eine Medaille ergattern können. Doch nicht nur das Volk, sondern auch die Sportverbände selbst sind sehr daran interessiert, dass sie im Medaillenspiegel Olympia möglichst gut abschneiden. Bei den Olympischen Spielen messen sie sich mit anderen Nationen und erhalten so einen Eindruck, ob sie auf sportlicher Ebene mithalten oder sogar dominieren können. Eine schlechte Platzierung im Medaillenspiegel, also insbesondere eine Platzierung, die hinter dem vorherigen Olympia-Ergebnis zurückbleibt, ist ein schlechtes Zeichen und bedeutet, dass die eigenen Athleten einfach besser trainiert werden müssen, um den Anschluss an die führenden Nationen nicht zu verlieren. Auch für die Medien ist der Medaillenspiegel sehr wichtig. Im Vorfeld versuchen sie einzuschätzen, wie viele Medaillen bei den folgenden Olympischen Spielen zu holen sind, und während der Berichterstattung über diesen wichtigsten sportlichen Wettbewerb nehmen sie stark Bezug auf den sich ständig verändernden Medaillenspiegel bzw. kommentieren die sportliche Leistung einer Nation vor allem im Hinblick auf das Abschneiden im Medaillenspiegel. Insgesamt ist der Medaillenspiegel also für die Sportler selbst, für Sportverbände, interessierte Zuschauer, Fans und die Presse von großer Wichtigkeit.